info@aschenbrenner.de Mo - Fr: 9 - 18 Uhr, Sa: 9 - 12 Uhr
0 gemerkte Reisen
09942/944610
09942/944610
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
Reisekalender

Unser Katalog Sommer 2018 zum Blättern oder Bestellen

r 

Mehr Infos…

Südfrankreich - Ein Streifzug durch die schönsten Gebiete - Entdecken Sie die Ardèche, die Provence und die Camargue - 9 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
09.06.2018 - 17.06.2018
Preis:
ab 1079 € pro Person

Keine andere Region Frankreichs verzaubert ihre Besucher so wie die der Süden Frankreichs. Die Ardèche mit spektakulären Schluchten und einmaligen Ausblicken. Die Provence mit ihren malerischen Hügeln, Schluchten, lila leuchtenden Lavendelfeldern und mit dem weltberühmten Licht, welches unzählige Maler inspirierte und die Landschaft verzaubert. Und zu guter Letzt die Camargue - ein Landschaftsidyll in schwarz-weiß-rosarot mit Sümpfen, Salzfeldern und tollen Stränden.

1. Tag: Anreise nach Montélimar
Frühe Abfahrt zu Ihrem ersten Ziel auf dieser wundervollen Reise - nach Montélimar.
2. Tag: Rundfahrt durch die Ardèche
Nach dem Frühstück erwartet Sie eine Rundfahrt in die Ardeche mit vielen atemberaubenden Ein- und Ausblicken. 32 Kilometer spektakuläre Schluchten im Herzen des südfranzösischen Departements Ardèche! Dieser Anblick bietet sich allen Freunden großartiger Landschaften zwischen Vallon-Pont-d'Arc und Saint-Martin-d'Ardèche. Mehr als einhundert Millionen Jahre dauerte es, bis das Wasser des berühmten Flusses der Ardèche diesen tiefen Canyon gegraben hatte. Das Ergebnis ist ganz einfach atemberaubend: eine unermesslich lange Folge von Kalkfelsen, die bis zu 300 m hoch sind und mitten in einer noch unberührten und geschützten Natur aufragen. Unterwegs machen Sie Halt bei der Grotte de la Madeleine, einer eindrucksvollen Tropfsteinhöhle. Die Höhle ist nicht so groß, gilt aber wegen ihres Farbenspiels als eine der schönsten Tropfsteinhöhlen Frankreichs. Wenn es die Zeit zulässt, können Sie die Höhle besichtigen (Mehrpreis ca. 8,- €). Vom Bèlvèdère de la Madeleine hat man einen der schönsten Ausblicke in die Schlucht der Ardèche.

3. Tag: Nougat, Krokodilfarm und Pont du Gard
Nach dem Frühstück geht es in eine nahe gelegene Nougat Manufaktur, in der Sie die edlen Köstlichkeiten probieren und als Souvenir mit nach Hause nehmen können. Im Anschluss entdecken Sie eine Krokodilfarm, die in Europa einzigartig ist. Sie besteht im Wesentlichen aus einem riesigen Gewächshaus, das permanent auf tropischen Temperaturen gehalten wird. Dort leben Riesenschildkröten, Tropenvögel, exotische Pflanzen und über 350 Krokodile aller Größen. Neben einer Aufzuchtstation, in der Sie sehen können, wie die Krokodileier bebrütet werden, können Sie auch die größeren Tiere in Ihren Terrarien begutachten. Das Besondere ist allerdings die tropische Landschaft, in der die großen Krokodile leben und die mit Ihren Pflanzen, Seen, Wasserfällen und Brücken zum umherbummeln einlädt. Die Krokodile leben aber nicht nur hinter Glas, sondern auch nur durch Gräben getrennt, wodurch Sie den Eindruck haben, mitten im Geschehen zu sein. Am frühen Nachmittag geht es weiter Richtung Süden zum berühmten Pont du Gard. Der Pont du Gard ist eines der größten und am besten erhaltenen römischen Bauwerke der Welt. Prachtvoll, imposant, geradezu genial. Nachmittags Fahrt in Ihr Hotel in Aigues Mortes.

4. Tag: Avignon
Nach dem Frühstück brechen Sie auf zu einem Ausflug nach Avignon - die Stadt, die nicht nur eine berühmte Brücke zu bieten hat. Die von Mauern umgebene, faszinierende Stadt wartet neben dem berühmten Papstpalastes auch noch mit herrlichen Häusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert und vielen sehenswerten Kirchen auf. Während einer Führung besichtigen Sie den berühmten Papstpalast. Die monumentale Residenz der Päpste aus dem 14. Jh. ist das größte gotische Bauwerk der Welt (15.000 m2 Fläche, das entspricht 4 gotischen Kathedralen). Über zwanzig Räume können besichtigt werden, insbesondere die Privatgemächer der Päpste und die wunderbaren Fresken von Matteo Giovannetti.
5. Tag: Arles und Les Baux de Provence
Heute führt Sie die Reise zuerst nach Les Baux - auf den Höhenzügen der Alpillen thront das Felsendorf, wohl einer der bizarrsten und schönsten Orte der Provence. Von hier haben Sie eine atemberaubende Aussicht bevor es gegen Mittag weiter geht nach Arles, der römische Stadt am Rande der Camargue. Auf den Spuren der Geschichte besuchen Sie die Arena und das ansatzweise erhaltene Amphitheater, die heute das Wahrzeichen der Stadt sind. Picasso, Van Gogh und andere hatten hier teilweise ihre Ateliers. Im Anschluss haben Sie noch Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

6. Tag: Aigues Mortes - Freizeit
Nach einem ausgiebigen Frühstück erkunden Sie heute nach einer kurzen Busfahrt Ihren Urlaubsort - Aigues Mortes. Alternativ ist auch eine Bootsfahrt dorthin möglich (Mehrpreis). Das Wahrzeichen des gemütlichen Städtchens ist die vollständig erhaltene Stadtmauer rund um den historischen Stadtkern. Man kann (gegen Eintritt) auf die Mauer steigen und dann rund um das Zentrum laufen. Früher lag Aigues Mortes direkt am Meer, aufgrund der Verlandung gewisser Teile des Meeres trennen den Ort heute einige Kilometer von der Küste. Die Häuser im Inneren des historischen Zentrums fügen sich harmonisch zusammen, 3 Etagen sind das Maximum. Der Mittelpunkt des Ortes ist der Place St. Louis, der von zahlreichen Restaurants und kleinen Geschäften gesäumt ist. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

7. Tag: Camargue
Ein erlebnisreicher Tag erwartet Sie! Die Camargue, zu einem Großteil als Naturschutzgebiet anerkannt, bietet Ihnen urwüchsige Sümpfe, riesige Salzgärten, überschwemmte Reisfelder, urbares Weideland und weitläufige Sanddünen. Einen Eindruck vom Lokalkolorit der Camargue und ihrer Bewohner bekommt man am besten im bezaubernden Fischerdorf Saintes-Maries-de-la-Mer. Einen herrlichen Panoramablick über das Meer, die Arena und die pittoresken Bauten hat man vom Dach der Wallfahrtskirche Notre-Dame-de-la-Mer. Auf dem Place des Gitans stattfindenden Wochenmarkt (8.00 bis 13.00 Uhr) findet man kulinarische Spezialitäten wie Stierwürste, Camargue-Reis, Kräuter der Provence und das aus den umliegenden Salinen gewonnene Fleur de Sel.

8. Tag: Annecy
Am heutigen Tag geht die Fahrt wieder in Richtung Norden, nach Annecy. Hier, auf 447 Metern Höhe, finden Sie eine außergewöhnliche Landschaft, die vor allem von blauen, grünen und weißen Farben geprägt ist. Annecy wird auch als "Venedig der Alpen" bezeichnet. Genießen Sie das Panorama des Sees mit den Bergen im Hintergrund und bummeln Sie durch die schönen Gassen der Altstadt.

9. Tag: Heimreise
Nach vielen eindrucksvollen Momenten in Südfrankreich heißt es heute Abschied nehmen und es geht in Richtung Heimat.

* Fahrt im Komfortbus * 4 x Aschenbrenner Treue-Kompass * 2 x Übernachtung mit Halbpension im guten Mittelklassehotel in Montélimar * 5 x Übernachtungen mit Halbpension im 4* Hotel Les Mas des Sables in Aigues Mortes mit Swimming-Pool und Gepäckservice * 1 x Übernachtung mit Frühstück im guten Mittelklassehotel in Annecy * ganztägige Reiseleitung Ardèche * Eintritt Krokodilfarm * Eintritt und Verkostung Nougat Manufaktur * Preis Zugang Pont du Gard * Führung und Eintritt Papstpalast Avignon * Stadtführung Arles * Ortstaxe *

Weitere Eintritte sowie das Abendessen in Annecy sind nicht im Reisepreis enthalten.

Hotel gutes Mittelklassehotel

  • Doppelzimmer
    1079 €
  • Einzelzimmer
    1308 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Deggendorf - Deggendorf, Busbahnhof ggn. Stadthalle
    0 €